Mit dem richtigen Verstärker Energie sparen

+ teilen+ teilen

Sie hören Musik über Kopfhörer, benutzen dabei aber einen "großen" Verstärker, der auch Boxen betreiben kann?

In dem Fall könnte sich (je nach Stromverbrauch) der Kauf eines Kopfhörerverstärkers lohnen, denn es gibt nicht nur Vorteile im Bezug auf den Energieverbrauch.

Auch der Klang eines durchschnittlichen Verstärkers (über den Kopfhörerausgang) ist dem, eines Kopfhörerverstärkers meistens unterlegen.

Im Beispiel sehen Sie einen umgebauten B-Tech Verstärker (von Conrad). Die inneren Bauteile wurden durch qualitativ hochwertigere ersetzt, was den Klang deutlich verbessert hat. Dabei ist der Stromverbrauch des Verstärkers so gering, dass das Stromkostenmessgerät (EM600) im Betrieb (und bei hoher Lautstärke) gar keinen Wert anzeigt!
Kein Vergleich zu einem normalen "Universal-Verstärker".

B-Tech Kopfhörerverstärker mit minimalem Stromverbrauch
ein modifizierter B-Tech Kopfhörerverstärker mit geringem Stromverbrauch

Wenn Sie am PC Musik hören, könnten Sie auch den Kauf eines Verstärkers in Erwägung ziehen, der mit Strom aus einem USB-Anschluss versorgt wird. Da die extra für Kopfhörer gebauten Verstärker mit sehr wenig Strom auskommen, kann man mit ihnen auf Dauer Energie und somit Geld sparen. Auf dem unteren Foto sehen Sie den D4 Mamba von "iBasso".

iBasso D4 Mamba - Kopfhörerverstärker
iBasso D4 Mamba nutzt den USB-Anschluss als Stromquelle




















© 2017 -stromverbrauchinfo.de | impressum | sitemap